Optisch fast nichts neues für 2006. Aber ein revisionierter Motor und endlich ein leichteres Hinterrad sind geplant. Dann sollten neue Reifen her (wahrscheinlich AVON AV45/46). Mal sehen was noch so kommt.
Wie immer, von unten nach oben gehts chronologisch, Bilder anklicken zum Vergrößern.
 
MZ neue Rasten
Neue Fussrasten
 

Bequemer Sitzen im Alter

Rasten müssen weiter vor. Also was ersteigert (FZR 750, OW01) und einen Adapter erfinden. Mirko_H hat Material geschickt, da dann Löcher rein. Es passt schon an den Rahmen, muss aber noch schöner gemacht werden. Außerdem kann der Adapter noch schmaler gemacht werden.

Aber so wird es und ich kann besser sitzen. Schalthebel kommt dann noch neu (MZ ETZ 150). So kann man im Prinzip alle möglichen Rasten anpassen. FZR 750 ist suboptimal, wie ich inzwischen weiß. Die Teile sind wohl Sammlerstücke ... Also eher nach Suzuki Bandit suchen, auch kurz und gebraucht gut zu bekommen.
 
MZ mit CUP-Verkleidung
Neue Teile
 

Anprobe Teil 2

12.11.06

Wetter ist sehr mies, fahren kann man im Moment nicht. Also basteln, nicht nur am Rennerle. Ich hab einige Jahre nicht mehr gepuzzelt, aber jetzt wieder. Die hier unschwer zu erkennenden neuen Teile müssen lackiert werden und vorher repariert. Die sind vom Herrn S., er hat da etwas dran rumgeschliffen. Ein paar Spuren von Wärmeeinwirkung sind auch zu sehen. Muss also ausgeschnitten und ein Teil eingesetzt werden, spachteln und lackieren.

Es ist mir noch nicht klar, ob ich die Teile an die Skorpion mache oder an den Renner. Mal sehen ...
 
Avon AV 60
Avon AV 60, Angeberbild
 

Angeberei

... dieses Bild ist nur zur Angeberei hier drin. (Entstanden an einem schönen September-Nachmittag mit Herrn R., dessen Reifen ein Bild weiter unten)



[Edit: Inzwischen scheint klar, warum der Avon SO aussieht: zu wenig Luftdruck. Beim folgenden Termin (ohne Bilder) waren 2,8 Bar drauf. Da war die Abnutzung viel homogener]


 
Bridgestone
Bridgestone BT 090 Angeberbild
 

Angeberei #2

... so, hier der andere Breitreifenfahrer. Von wegen, der 160er Reifen geht nicht. Wir haben beide keine Nachteile bemerkt (für unsere Fahrstile, wohlgemerkt). Unser Können wird jedenfalls nicht von den Reifen in seine Grenzen gewiesen. Und schöner sind sie sowieso.



Merke: breite Reifen sind nicht nur vor der Eisdiele schön.


 
geplanter Gepäckhalter als Skizze
Grobes für den Urlaub
 

Transporter

Es geht nach Schweden, mit MZ. Soll auch mal schwimmen.

Dazu muss aber gepäcktechnisch improvisiert werden. Der hohe Auspuff und Gepäcktaschen würden sich hitzig lieben, also muss was gebastelt werden. Gleichzeitig soll die Ladekapazität erhöht werden. Zu kaufen gibt es zum Glück nichts, da kann man noch freudiger ans Eigenbauwerk schreiten.

So ungefähr wie nebenan skizziert soll es werden. Der Höcker bleibt zu Hause, sieht er halt nix von Schweden. Stattdessen eine Grundplatte, verlängert über das eigentliche Heckende hinaus. Daran kommen Flacheisen zur Seite, damit bekommen die Gepäcktaschen ordentliche Unterstützung. Auf der linken Seite kommt innen (da dort ja kein Auspuff sitzt), eine Halterung für einen 5 Liter Kanister ran (oder 2x2,5 l, Wasser + Sprit). Auf die Grundplatte passen dann lässig die Gepäckrolle, Zelt, Schlafsack, Isomatte, Kocher, Moskitonetz, Kleiderschrank. Fernseher, Sat-Schüssel, Werkzeugkiste ... ok, etwas übertrieben.

Dies ist erstmal als Grundidee zu sehen, da wird sicher noch einiges dran rumgeändert. Muss mal mit Herrn E. ein Bier in der Garage trinken und beratschlagen. Einladung und die Skizze hat er schon. Sie haben Probleme? Wir lösen sie.



EDIT: Die Lösung sieht so aus
 
Leichtere Schwungmassen
Polrad und Anlasserfreilauf
 

Leichter Schwung holen

Juni 2006, Werkstatttermin

Es muss neues Öl in den Motor. Eigentlich macht man das natürlich allein. Aber gleichzeitig sollen die erleichterten Schwungmassen rein. Das macht mal lieber jemand mit passendem Werkzeug.

Die Teile sind 500g leichter, der Motor wird danach leichter hochdrehen. Konnte beim Skorpion-Treffen mit Bills Tour fahren, da sind die Teile drin. Die Drehfreude nimmt deutlich zu.

Dies wird die letzte Aktion mit dem Motor. Ich werde mich mal um eine Leistungsmessung kümmern, neugierig ist man ja schon.

Einen Bericht zum Fahrgefühl ohne den Enduroschwung wenn die Probefahrt abgeschlossen ist.
 
Avon AV 60
Reifen mit Aufkleber und in 150/60 satte 165mm breit
 

Viper trifft Skorpion

Juni 2006, neue Reifen bitte. Die Bridgestone-Reifen waren hinten runter. Die Reifen haben fast 13000 km gehalten! Nach positiven Berichten bezüglich der Haltbarkeit habe ich einen Satz Avon 59/60 montiert. Der hat ne Freigabe und nun hinten auch wieder die richtige Dimension: 150/60. REIFENBERICHT folgt hier sicher nicht. Ich bin sicher, die Grenzen eines Sportreifens auf der Straße NIE zu erreichen. Ich bin Tourist, kein Rennfahrer. Oder Testingenieur.

Einzige Aussage die hier mal stehen wird, wird die Laufleistung sein.

Aus Tussi-Sicht ist der Reifen klasse, auf der 4,5 Zoll Felge immerhin 165 mm breit.

Und hinten geht eins der angeblich nahezu unzerstörbaren LED-Lichter nicht mehr. Ich hab ja zwei ...

P.S. Im Hintergrund der neue Regenkombi. Mit Dachträger füs Kajak.
 
Avon AV 59
MZ Bremsscheibe an der GS Felge
 
... vorn natürlich auch ein neuer Reifen. Und eine andere Bremsscheibe. Die GS-Scheibe war völlig runter und diese ist im Durchmesser etwas kleiner. Also auf die vorhandenen MZ Scheiben zurückgreifen und wieder den passenden Durchmesser genießen. Dazu braucht man einen Adapter. Bill hat mir den freundlicherweise angefertigt, passt wunderbar. Er baut auch andere Feinheiten für die Skorpion, hier ein Link zu seiner Seite.

Die dort zu sehenden erleichterten Schwungmassen liegen auch schon bereit, brauch aber einen Termin in der Werkstatt (fehlendes Werkzeug). Es fehlen noch Sinterbeläge, muss ich erst bestellen.


 
Koso Digitacho
Voll blau, voll Digi
 

Neue Zeiten

Angebot bei Louis, Herr M. hat das durch Zufall gefunden. Also zugeschlagen und wieder umgebaut.

Halterung aus 2mm Alu (DANKE an Herrn E.). Mit ihm zusammen habe ich das auch montiert. Dabei haben wir auch gleich den Rest vom Kabelbaum mal geordnet.

Die Montage ist einfach, mit Schaltplan braucht man nichtmal ein Messgerät. Wassertemperaturlampe fällt ersatzlos weg, da keine Kontrolllampe dafür im Koso vorgesehen ist. Der vorsichtige Bastler kann natürliche eine Extra-Lampe installieren.

Das Teil erfüllt alle Anforderungen an einen Tacho (fest installiert, nicht batteriebetrieben, Kontrolllampen sind alle da), sollte also keine Probleme beim Überwachungsverein geben.
 
Progressive Gabelfedern
Heiligs Blechle: Werkzeugkiste im Vordergrund
 

Ostern im Wasser

"Wirth wirkt Wunder. Mit TÜV" So stehts auf dem Karton der Gabelfedern. Gekauft im Online-Auktionshaus für eine Yamaha TRX, passen auch in die MZ (und steht auch so im mitgelieferten Gutachten).

Ich habe eine zweite Gabel komplett neu damit aufgebaut, die ich noch in der Garage hatte. Es ist 10er Öl drin, nicht wie eigentlich vorgeschlagen 20er. Für mein Gewicht schien mir das besser und es ist auch so. Wir haben zeitgleich auch Herrn M's Gabelfedern getauscht, da kam 20er Öl rein. Ist für mich viel zu stark gedämpft. (Anleitung zum Gabelwechsel siehe Herrn M's Garage)

Leider hab ich vergessen (!!!) die Inbusschrauben unten im Gabelrohr richtig festzuziehen. Da läuft dann Öl raus. Merkt man, wenn alles wieder zusammen ist. Sowas ist für die Laune nicht förderlich. Ich hatte aber (scheinbar) Glück im Unglück, habe die Vorderachse rausgenommen und von unten festgezogen. Das Innere drehte sich nicht mit, scheinbar ist es jetzt dicht. Brauchte also nicht alles wieder zu zerlegen, steht noch unter Beobachtung.

Sitz ist auch neu bezogen, mal in Wildleder Zimtfarben. Jaja, das ist was für den Laufsteg, aber bei dem Wetter kann man nicht fahren also kann man solchen Unsinn basteln.
 
Hohe Esse
Kein Saisonkennzeichen mehr
 

Hohe Esse

Das ist sehr schick. Für den Harpoon-Dämpfer gibt es zwei  Zwischenrohre, ein hohes (ist von einer Ducati, leicht angepasst) und ein normal verlegtes für Fahrten mit Gepäcktaschen. Der Dämpfer ist mit  drei Schrauben angeschraubt, geht also schnell zu wechseln. Der ewige Ärger mit der Halterung des Laser-Schalldämpfers ist damit Historie. Die Schelle ist im Moment provisorisch an der Lasche für die Gepäckhaken angeschraubt, hält. Das Teil klingt gut, spart massig Gewicht und förderlich fürs Drehmoment (gegenüber dem kurzen Rohr am Laser) ist er auch noch. Damit kommt mein Abgas jetzt groß raus (Krümmerschweißnähte sind ja auch abgeschliffen) ...
 
Ritzel RGV
Neues Rad, neue Achse
 

Hinterrad endlich drinne

Es ist vollbracht und rollt. Das Hinterrad ist drin und alles passt. Ritzel hat 43 Zähne, ein 41er muss noch ran. Gibt es für die RGV als Standardware.Kette wird weiter benutzt, die RGV hat auch eine 520er Kette.

Man braucht eine neue Achse, muss neu ausbuchsen, das Rad sitzt sonst nicht mittig. Da die Achse einen größeren Durchmesser hat, müssen die Kettenspanner entsprechend aufgebohrt werden. Alles einfache Drehteile für eine Dreherei.
 
RGV Bremse
Bremst komplett mit RGV
 
Zum Bremsen wird die komplette RGV Bremse eingesetzt: Bremsscheibe, Bremssattel und Bremssattelhalter. Der Halter passt exakt in die Nase an der Skorpion-Schwinge. Der Sattel muss nur neu distanziert werden (5 mm nach links). Damit ist auch diese Sache erledigt. Bremsschlauch der Skorpion ist zu kurz, ich überlege aber noch einen anderen Verlegeweg. Bis dahin geht auch der RGV-Schlauch, Bremspumpe weiter Skorpion, Anschluss passt.

DANKE an Herrn K. für die Drehteile, alle wieder in prima Qualität.
 
Motor mit neuer Nocke
Aufkleber dran, dann herrscht Zufriedenheit
 

Meine Hand für mein Produkt

Hab es geschafft. War gar nicht so schwer, kann man nachmachen. Einziges eventuell nicht vorhandenes Werkzeug ist der Drehmomentschlüssel. Als Dichtmittel für den Ventildeckel hab ich Hylomar genommen.

Berichte zum Fahren wenn ich ne größere Runde gefahren bin.



Die Sache wird per Anleitung im PDF-Format hier in Kürze gezeigt.
 
Nockenwelle
Nockenwelle
 

Nockenwelle - fast fertig

... wieder drin, aber steuert anders.



Besser wechselt sich sowas natürlich, bevor man den Motor einbaut. Aber ich hab die Nockenwelle eben erst später bekommen. Und das ich so schnell eine haben würde, hätt ich auch nciht gedacht. So gehts eben.
 
Motor abgesenkt
Motorheber
 

Power-Lifting

... hier ein Bild vom abgesenkten Motor. Auf diese Weise ist der Motor allein zu handhaben. Mit dem Wagenheber geht auch der komplette Aus- und Einbau des Motors allein.



Man sieht, dass ich faul war, nicht mal die Schwinge richtig abgebaut, Kühler hängt da rum usw. Aber es geht so, mehr muss nciht abgebaut werden.
 
Merkzettel
Merkzettel
 

Wieder auseinander, März '06

EIne Nockenwelle mit geänderten Steuerzeiten fehlte noch im revisionierten Motor. Und passt ja gut zur Revision. Also eine Auftreiben, dazu gab es sehr hilfreiche Einbauhinweise:  "Du wirst schon richtigmachen." (danke Bill).

Also frisch ans Werk, Motor muss nicht raus, absenken reicht.

Kurz: Motor abkippen, Ventildeckel ab (Schrauben ins Styropor, sind verschieden lang!), Welle raus, neue rein, und alles wieder zusammen.



Ich habe Bilder gemacht. Bill seine Anleitung und die Bilder sollen zu nem PDF-Dokument werden. Da soll etwas genauer beschrieben werden, wie es gemacht wird. Bitte etwas Geduld.
 
revisionierter Motor
Aufgefrischt
 

Zusammenbau, März 06

Da ist der Motor. Hübsch, einige Teilchen sind sogar poliert. Z.B die Deckel zum Ventile einstellen. Schade, das man das nicht sieht.

Man sieht aber, dass der Drehzahlmesser noch nicht geht. Da hängt noch der Antrieb rum, der muss noch angeschlossen werden.UNd es gibt einen Tacho mit Well für Eckehardt. Der arbeitet beim Überwachungsverein und prüft und klebt Marken. Ich weiß, er mag ECHTE Tachos, mit Welle. Den kann er kriegen, gabs bei Louis im Angebot. 48 mm machen mich nicht irre. Ist also vorhanden, passender Antrieb und Welle auch. Das alles war aber zum Probieren nicht nötig. Und fahren kann ich nicht, man schaue auf dem nächsten Bild auf den Boden (14.03.06) ...
 
Hängeauspuff
Hängeauspuff
 

Winter im Frühling

"... normal wären über 10°C" Das hat der Wetterschätzer heute verkündet. Der Zahlenwert haut hin, das Vorzeichen aber nicht. Es wird einfach nicht wärmer. Das ist blöd. Ich hatte aus Bockigkeit schon Sommerreifen ans Auto montiert. Hab ich inzwischen wieder gewechselt. Liegt ja täglich neuer Schnee. Also kann man nicht Krad fahren. Und in der Garage ist es eiskalt. Man kann nichts lackieren. Man mag kein Bier trinken (hier: lutschen). Man kriegt miese Laune.

Egal.

Hier ein Bildchen mit abgeschlafftem Auspuff. Da ist mal wieder eine Halterung gebrochen (ich könnte gleiches tun). Verkleidung fehlt noch. Und ich poliere grad einen Krümmer, da sind Schweißnähte, die dem Abgas gewaltig im Wege stehn [erledigt, Bilder folgen. Gingen 8 (!) Schleifdremelsteine drauf. Das ist alles Murks, aber nun ist es fertig). Und ich bin in freudiger Erwartung einer Nockenwelle (Megacycle HotCam Stufe 1). Da muss wohl wieder alles raus und der Motor runtergeklappt.

Irgendwann sollten auch die Distanzen für das Hinterrad kommen, die sind schon weit über Plan. Da muss ich wohl mal dem Herrn K. die (Winter) Hosen stramm ziehen.
 
Snowmobil
Snowmobil
 

Reifentest (Achtung Humor)

Das ist im Prinzip das geilste (Entschuldigung, nur dieses Wort passt) in den Foren: Reifenempfehlungen. Wenn ich ganz miese Laune hab, lese ich die gern. Da kann ich gut lachen. Verkrachte Techniker reden Tacheles. Völlig objektive Kaufempfehlungen. Möchtegern-Rossis schreiben über den Grenzbereich... Ganz großes Kino.

Beispiele? Sehr gern:

"ich kann die nur empfehlen ich habe im warmen zustand noch nicht die grenzen erreicht "

oder:

"Wenn richtig heißgefahren (Hochsommer), dann kommen die natürlich an ihre Grenzen, wo weichere Pellen dann besser sind. Und für Rennstrecke/Kartbahn sind die auch nicht wirklich geeignet. Dafür halten die Dinger aber ewig. ... Für die flotte Landstraßenrunde - gern auch bis auf Kante - sind die allemal gut."

einen noch:

"Grip: Bis auf die Rasten Nur beim harten rausbeschleunigen aus schrägster Schräglage bricht das Heck schon mal aus ... Außerdem ist die Aufwärtphase extrem kurz, schon nach 5 ruhigen Kilometern ist der Reifen einsatzbereit!"

...

Bei Schnee gibts keinen Grenzbereich, da ist der BT 020 voll scheiße. Wird ewig nicht warm und gripped nicht. Sogar beim Anfahren im zweiten Gang dreht das Hinterrad durch. Voll Durchbeschleunigen geht nicht. Vermittelt auch absolut kein Gefühl. Ob der Reifen beim Bremsen aufstellt weiß ich nicht. Da der keinen Grip hat, konnte ich vorm hinfliegen nicht mehr bremsen...

Schwinge neu, gabs zum revisionierten Motor dazu. Schön schwarz und die Endkappen poliert. Erinnert an die LS (selig)