November 06

Die Rennerei auf dem Harzring macht solche Laune, dass ein kleiner Renner gebaut wird (nicht nur hier, auch Herr R. aus T. ist dabei). Hier wie immer von unten nach oben lesen, um chronologische Mitteilungen zu bekommen.

 
Lambda an Skorpion
Neue Spielsachen
 

Toys

Oktober 07, Heute kam die Sonde. Nun sind alle Teile beisammen, ich lass nun die Muffe einschweißen und dann gehts los. Dann wird gemessen und getan und eingestellt und alles aufgeschrieben. In Excel.
 
MZ Skorpion mit Monoheck
Endlich Einsitzer
 

Kleine Bastelei

Oktober, es kam das ersteigerte Monoheck. Endlich nicht mehr das Sitzpolster und nebenbei etwa 500g Gewicht gespart.

Außerdem hab ich inzwischen die Einschweißmuffen, die Lambdasonde ist unterwegs. Das Anzeigegerät liegt schon eine Weile hier. Also Muffe in den Krümmer schweißen lassen und dann gehts aber los. Mit dem Motorwechsel. Vielleicht schaff ich danach noch einmal Harzring.
 
Spielplatz Harzring
Sandkasten. Für Große (Foto Herr E.)
 

Rückblick und Vorblick

Harzring mit den ganzen Leuten war sehr schön. Alle Einzylinderfahrer sind ganz offenbar nette Leute. Wiederholung fest eingeplant.

Temperaturmessungen mit "RamAir"-Schläuchen ergeben: nur noch eine Temperaturdifferenz von 3°C. Die Werksrenner hatten das also nicht aus Jux. Wird eine Kiste gebastelt, im kommenden Winter.

Nächste Woche machen wir Lizenz. Der Herr R. und ich. Wir haben noch viel vor.

Und ich gehe das Thema laminieren erneut an. Es muss immer weiter gehen ...
 
Regentropfen, die an den Renner klopfen
Gut gewachst
 

Schlag ins Wasser

Leider fing es dann noch an zu Regnen. Trotzdem: Auspuff funktioniert, Gabel auch. Außentemperatur 22°C, Temperatur am Luftfilter 40°C. Oder mit anderen Worten: 6% weniger Luft/Volumeneinheit (hat Walt ausgerechnet, Zahlen sind vertrauenswürdig, Danke).

Nächster Messpunkt wird mal der Vergaser selber sein.

Übrigens: Da sind auch wieder "Wemser" gewesen. Die müssen bei der Namensfindung einen kleinen Fehler gemacht haben, eigentlich heißen die wohl eher "Wichser". Jedenfalls war da gestern ein Modell (natürlich mit Ohrring und blondiertem Irokesen. Eben ein verabscheuungswürdiger Mode-Punk.), der mich überholt hat, um mir dann absichtlich in der Linie rumzufahren. Vollspack.

Zur Ehrrettung soll hier nicht unerwähnt bleiben, dass das der erste Idiot mit Supermoto war. Aber hat mich eben aufgeregt, daher hat er hier nun eine Erwähnung erfahren.
 
Temperaturmessfühler, verteilt an der Skorpion
Nicht Raten; Wissen!
 

Let's talk about facts

Hat der Kerl Fieber? Datarecording an der Skorpion.

Wir alle (naja, fast) wissen, je wärmer die Luft, desto weniger Sauerstoff pro Volumeneinheit. Je weniger gut die Verbrennung. Je weniger Bumm.

Saugt man die Luft hinter dem Motor an, wird durch ihn erwärmte Luft angesaugt. Schön blöd. Besser wäre vor oder weit hinterm Motor anzusaugen. Meinetwegen auch drunter. Jedenfalls soll man versuchen, kalte Luft zu kriegen. Das ist mal die Theorie.

Die Praktiker verbauen deshalb Lufteinlässe, die um das Lenkrohr geführt sind und kalte Luft aus dem Fahrtwind holen.

Das will der neugierige Schreiberling genauer wissen. Liegt da Leistung ungenutzt rum? Lohnt es sich, über eine andere Lüftführung nachzudenken? Kann die angesaugte Luft nennenswert kälter sein? Also Thermometer ran, damit kann man später noch mehr messen (Wie warm wird eigentlich der Regler?)
 
Daterecording
Soviele Thermometer hat keine. Nur die Glitzerlilly ...
 
Messpunkt 1 vorm Kühler. Messpunkt 2 am Luftfilter (und damit eben hinterm wärmenden Motor).  

Erstes Testen

Phase 1: Warmlaufen lassen in der Garage (wegen CO stand das Krad halb außerhalb der Garage, der Kühler (und der Schreiberling, wegen Regen) in der Garage. Phase 2: Rumfahren auf dem Garagenhof, mäßiges Tempo, max. 2. Gang (alle nass)

Vorläufiger Trend: Tatsächlich, schon bei dieser Übung etwa 9°C Differenz. (das Foto zeigt leider schon wieder gestiegene Temperatur vorm Kühler, da dieser ja Wärme abgibt. Da könnte also 9°C kältere Luft angesaugt werden!

Richtige Tests am Harzring, dann werde ich das ins Notizbuch schreiben.

Außerdem Gabelöl halb abgesaugt und mit 20W aufgefüllt. Natürlich straffe Dämpfung jetzt wie gewollt, aber zuviel Luftpolster. Muss wieder was raus ...
 
Skorpion bald mit Doppelpot aus XT660
Darf ich vorstellen
 

Atme ein, atme aus

Schneller Bericht eines Zwischenschrittes: Es gibt einen ordentlichen Dämpfer, adaptiert an ein Skorpion-Zwischenrohr. Wie immer heldenhafte Arbeit des Herrn E. (siehe Bildhintergrund).

Außerdem wird Stufe zwei gezündet, aber erst im Winter. Dazu wird der Krümmer im Vordergrund verwendet, den ich gestern mal mit der Glitzerlilly bekannt gemacht hab. Werden sich schon vertragen.
 
Für Schnüffler (aber nur competition user)
Mein Beitrag zum Weltuntergang kommt da raus.
 
Ist leicht, durchlässig, volumig und ganz schön laut. Poznan wird damit nicht offiziell gehen. Aber denen ist das zum Glück ja wurscht.
 
Drahtverhau nach erstem Eingriff
Weiße Kabel kann man kürzen
 

Zerrüttete Beziehungen

Am Renner der selbe Mist wie an der Zugelassenen, Batterie kaputt. Man mag es kaum glauben! Leichtgläubige reden natürlich gleich wieder vom Schicksal. Ich nicht, ich rede von Zufall. Voller Absicht also noch eine neue Batterie angeschafft und eingebaut.

Gleichzeitig aber auch den Regler versetzt. Der wird, da ja keine weiteren Verbraucher da sind, schnell heiß. Also braucht er kühlende Luft, die gabs hinter der Verkleidung nicht. Nun sitzt er im Freien, schaut sich das Federbein an und kann einen kühlen Zug vom Fahrtwind nehmen. Ganz nebenbei werden die Kabel kürzer und es sind weniger Klemmstellen (Übergangswiderstände) auf dem Weg der Elektronen. Und spart wieder Gewicht. Außerdem Massenkonzentration, der Leser weiß bescheid.

Um dem Phänomen systematisch auf die Spur zu kommmen, werde ich für den Harzring das Kombi-Messgerät im Cockpit installieren und die Ladespannung im Auge behalten.
 
Mikuni TM 42, rollengelagert

 
Außerdem hab ich noch Phantasien von diversen Temperaturmessungen: Wie hoch ist die Temperatur vorm Motor, wie hoch dahinter? Wie hoch überm Motor, wie hoch, wenn man das isoliert?

Warum? Wird der Sprit warm? Temperatur der Ansaugluft? Lohnt es, den Vergaser mittels Blech abzuschotten? Wie sehr heizt der Motor den Sprit auf? Alles wegen des Umstands, mehr Sauerstoff, mehr Bumm. Sicher, man kann sagen das sei akademischer Quatsch. Meinetwegen, sagts doch! Ich mach Datarecording. Mit Notizheft ...

Schönes Bild vom Vergaser
 
Schreiberling fährt rechtsrum
Da fehlen noch Prilblumen
 

Spielplatz für Erwachsene

Inzwischen schon längst aus Poznan zurück, inzwischen sind auch Bilder da. Aber keine Zeit und Lust.

Nur soviel: War super. Wird wieder gemacht. Das MONOvolk ist eine sehr angenehme Reisegruppe. Wir waren nicht die langsamsten, obwohl mit Abstand die geringste Leistung da war. Man muss die dicken Eisenschweine mit den irren Leistungen nämlich auch um die Kurven wuchten können ...

Nächstes Treffen ist im August am Harzring. Wieder mit Bier und Schwenkgrill
 
MZ Skorpion Auspuff ab
Ab
 

Üben, Teil 2

Vorbereitung für Polen, Teil 2. Im Prinzip alles super. Herr R. braucht ein gekochtes Ei zum Doping. Dann schleifen seine Schleifer und er ist schnell wie Bolle. Die anwesenden Herren W (sen. und jun.) waren auch außer Rand und Band und hatten reichlich Motivation mitgebracht. Und Erdinger ohne Alk, bekanntlich Sportlergetränk.

Die Glitzerlilly hat den Auspuff von sich gegeben aber immerhin bei sich behalten (siehe Bild). Außerdem kokelten die Lima-Leitungen am Stecker zusammen, keine Ladung, keine Starts (also Starthilfe). Reparatur ist in beiden Fällen in Angriff genommen.

Der Micro-Trailer haut auch hin, ist spurtreu und folgt brav dem Regenkombi.


 
MZ Skorpion auf Anhänger
Muss noch lasiert werden
 

Eigenbau, verfeinert

1980 wurden die Zeichnungen beim Kraftfahrzeugtechnischen Amt der DDR (KTA) durch ehrenwerte Familienmitglieder zur Genehmigung eingereicht. Nach Genehmigung (Stempel auf jeder Seite) wurde das Teil gebaut und 1981 zugelassen. Hersteller: Eigenbau, Typ: Zusammenbau.

Den hab ich mir von der Küste geholt, dafür an dieser Stelle DANKE!

Klappe hinten und vorn ab, Schiene drauf, Rückstrahler versetzt. Eine Holzbohle zum Hochschieben, Zurrösen an die Ecken. Fertig. Testfahrt mit Renner folgt ...
 
MZ Renner Seitenverkleidung
Unterverkleidung dran, Reifen montiert. ES IST KOMPLETT!
 

"Winners and losers / Scene of the crime" I.P.

Iggy ist inzwischen 60. Hat ers doch geschafft, Gratulation! Und nehme das zum Anlass, meine Nachbarschaft mit Punkrock zu erfreuen. Damit auch viele was von haben, LAUT. Dazu Flaschenbier. Aus selbigen.

Loser hab ich heute kennen gelernt. Das kam so:

Vormittag, Anruf Reifendienst: Kann ich Kradräder bringen, ausgebaut, zum Reifen wechseln? Ja, aber eventuell müssen Sie etwas warten.

Ameisenfleißig ausgebaut, in den Regenkombi und hingefahren. Das wird heute nüscht, musste hier lassen. Nein, ich hab angerufen, quasi einen Termin. Awwer nicht bei mir, schaff ich heute nicht. Lass hier und komm morjen.

Arsch lecken, Einladen und Abhauen. Zu Kutscher, meiner KFZ-Werkstatt um die Ecke. Könnt ihr das machen, bis morgen reicht? Klar, stell ma hin.
 
MZ Skorpion Renner
Glitterhouse.de hat feinste Platten
 
Noch ein Schwatz, ich die Luft schonmal abgelassen und den Reifen an die Maschine gestellt. Geht das jetzt so und dann hier auf das Pedal? Mhm, mach ma. PENG, Reifen ins Bett. Muss ich das ringsum machen und von beiden Seiten? Ja, aber mach vorsichtig und langsam. Knall, dreh, Knall. Und jetzt hier drauf und dann da einklemmen? Ja, aber da helf ich mal.

Jedenfalls wars dann erledigt, ich bin schlauer und hab heute erstmals an so einer Maschine gehandwerkt. Das verdanke ich den unwilligen Schergen von Reifen Waltha... Danke dafür. Ich Winner, ihr Loser. kriegen mein Geld eben die Guten (übrigens singt Iggy grad COLD METAL, für den Reifenheini ...)

Morgen kommen die Räder rein, dann werden die Öllecks gedichtet, fertig.

Und Patty Smith hat auch eine neue Platte. Spiel ich den Nachbarn nach Iggy vor.

Nich lang schnacken, kopp in'n Nacken

Edit: Morgen kommt die Schiene für den Hänger, den hol ich am Wochenende. Dann ist aber echt Ende
 
MZ Skorpion Boxengasse
Es rollt (Foto U.R.)
 

Kommste raus, spielen?

Freitag der 13.

Was solls, das ist was für Esotheriker aber nicht für naturwissenschaftlich gebildete Leute. Also wird getestet, Wetter ist schön und wir sind verabredet.

Anhänger ausgeliehen, Herr M. kommt samt Chameleon-Skorpion auch mit. Weiterhin kommt Herr R. und die Herren M. und W. haben schon eine kalte Nacht da verbracht.

Es lief für alle super, der Renner ohne Mucken. Etwas umstellen muss ich mich schon, der Vergaser geht halt anders los. Aber das ist reine Übungssache.



Noch ein paar weitere Bilder (Link öffnet in neuem Fenster) Klicken und gucken


 
Skorpion und SZR
5 Zylinder, 25 Ventile, jede Menge Krach (Foto U.R.)
 
Am Abend dann alle abgekämpft und Muskelkater. Auch Herr E., der seine ersten Runden da drehte, hat gestaunt, wie sehr man schwitzt. Vorher hat er sich noch abfällig geäußert, weil ich die Seidenhaube auf hatte.

War ein toller Tag, unbedingt wiederholen. 
 
MuZ Renner
Glitzerlilly im Sonnenschein
 

"Ein paar Ersatzteile und ein bisschen Ebay" (Herr E.)

Rausgeschoben zu zweit, ging lockerer als angenommen.

Dann kam auch Herr M.. Neben das Auto gestellt, falls Starthilfe nötig. Öl war drin, Wasser war drin. Benzin rein. Choke gezogen. Startknopf gedrückt. VIER Umdrehungen und der Fisch lief. Das haben wir alle nicht erwartet, entsprechend dumm haben wir auch geguckt. Also warmlaufen lassen, nebenbei Siegerbier geleert. Dann den Ganghebel noch angepasst und um die Ecke zum Fahrzeugservice Kutscher. Dort kann man Fahren. Das Ding hat Anzug wie blöd (15/45), Vergaser haut offenbar hin. Nun warten auf den Harzringtermin.
 
MZ Mikuni TM42
Wo der Fisch die Kiemen hat
 
... TM42 mit K&N. Passt haarscharf ins Aprilia-Heck und agiert auch haarscharf. Macht aus dem Motor quasi einen Neuen. Irrer Anzug.
 
MZ Renner
Super-Model
 
Mein Lieblingsbild und nur deshalb hier.
 
MuZ fährt erstmals
Herr E., ohne den wäre das Laute nie gefahren. DANKE
 
... da saust er hin. Kommt ständig mit den Gängen durcheinander.

Alle sind begeistert vom Kurzhubgriff. Und ich vom Vergaser. Die kurze Fahrt hat gezeigt, dass die Gabel unterdämpft ist, also noch anderes Öl rein. Aber das ist ja nun kein großes Ding. Wider Erwarten scheint der Stoßdämpfer zu gehen. Genaues erst nach Ostern und nach den Testfahrten ...

Nun muss sich der Herr R. aus T. aber strecken!  Also: Fertig werden.
 

Bumm Bumm

Rückblende
Vor 10 Jahren hat Maske zum letzten Mal geboxt. Damals saß die Gang bei mir in der Wohnung und einige, nicht nur Frauen, hatten Tränen in den Augen ('Du bist eben kein Sportsmann'). Klar, es gab ein bewegendes, grauenhaftes Liedchen (erinnert sich daran noch jemand?), die Medien-Idioten haben eine schöne Inszenierung hinbekommen. Die Gefühlswallungen der Zuschauenden konnte ich damals nicht verstehen, heute noch weniger. Nun lese ich, er boxt wieder. Heute Abend. Mein Gott, muss das sein? Ist das etwa der Anfang der Comebacks der Quoten-Ossis? Folgen Maske womöglich Frederic und Speck. Hoffentlich nicht. Was ist eigentlich geworden aus den interessanten Leuten? Zum Beispiel den Bürgerbewegten? Alle nicht Telegen, alle nicht arschkriechend drin in irgendeinem Journalisten. Alle keinen Pressereferenten. Das macht doch Mut, wenn man drüber nachdenkt.

Was schreibt der hier eigentlich? Was hat das alles mit dem Renner zu tun?
Heute ist auch hier Comeback. Nach fast genau einem Jahr soll der Motor wieder laufen, die zusammenfügten Einzelteile mobil werden. Noch zwei Stunden, die Spannung steigt.
Aktuell 147 kg. Gleich kommen Wasser und Öl rein. Benzin steht im Kanister im Regenkombi.
Also Daumendrücken.

Und heute Abend ins Kino? Oder Theater? Auf jeden Fall nicht Fernsehen ...    

 

Messe. Und die Meister von Morgen

Wieder mal fand ein konspiratives Treffen dunkler Gestalten statt. Übergeben wurden Reifen mit geringem Profilanteil.

Teilnehmend: Herr E., Herr L. und der Schreiberling.
Ort: "Glasbiergeschäft" in der Nähe der Leipziger Messe, Autobahnanbindung.
Eine Freude, mal wieder ein paar Worte in Laut- statt in Schriftsprache zu wechseln. Leider ist Herr L. gesundheitlich angeschlagen. Todesverachtend leistet er trotzdem Großes für seinen Geldgeber.
Danke für den kurzen Abriss zur Thematik 'Laminieren' (Polyesther ist Müll) und natürlich gute Besserung! (Das Handtuch kann ich Spack ja als Decke nehmen.) Leute wie wir werden hoffentlich bald die Weltherrschaft übernehmen.

Der Tag zieht vorbei und löst sich beim Bier in Wohlgefallen auf.
Morgen dann Ernst. Herr L.B.L. kommt zur Premiere auch mit, er will "das Laute" hören. Also sind wir fast vier Leute um das Laute ans Tageslicht zu zerren.
Damit ist das hier (hoffentlich) der vorletzte Beitrag aus der Bauphase ...

 

Und er dreht sich doch

Termin für die ersten Testfahrten am Harzring steht, Hänger ist gebucht. Herr M. will auch mit, war von nur einem Mal zusehen schon begeistert. Nun, mit Termindruck, muss natürlich mal langsam Öl zum Fisch. Elektrik ist seit gestern fertig.

Teil 1, vom Motor, der seit einem Jahr still steht: ***
Also Zündkerze raus, Sicherung rein und gedrückt.
NICHTS. Mist. So ein Mist. So eine ungeheure Unschönheit (Die im Keller verwendeten Worte unterschieden sich stark, mit Rücksicht auf meine gebildete Leserschaft benutze ich die hier aber nicht.)

Teil 2, vom Schreiberling, der nachdenkt:
Bier auf, kurz nachgedacht: 'Es klickt ja nichtmal ein Relais, die Leerlaufkontrolllampe leuchtet auch nicht. Ha, es gibt ja kein Zündschloss, da müssen die beiden Kabel natürlich per Drahtbrücke überbrückt werden.' Also schnell eine Drahtbrücke und schwupp: Klicken und Leuchten der Leerlaufkontrolle waren der verdiente Lohn. Gleich nochmal den roten Knopf gedrückt und los ging der Kolben auf seiner langweiligen Reise. Sehr gut.

Teil 3, Kür (inzwischen euphorisiert):
Zündkerze in den Stecker, nun noch Funken, Mariechen. Aber leider, die Euphorie verschwindet schnell und man ist wieder da, wo man schon beim Teil 1 dieser Geschichte war. Ende, keine Lust mehr.

Also heute: CDI tauschen, Zündspule messen, weiter probieren. Wenns funkt, kann der Fisch raus und dann wird es wirklich ernst.

EDIT: Sehe mich (glaube ich, Fahrtest folgt)  in der Lage, CDIs mit angehobener Abregeldrehzahl anzubieten. Genaueres per E-Mail

***
Das ist nur die halbe Wahrheit. Der Motor lief nur nicht. Aber er stand nicht still, er war auf Reisen:
Halle > Mercedes Diepholz > Skoda Bremen (Pause) > LKW Lauffen (Pause) > Renault Schwarzwald > Renault Thüringen > Renault Leipzig > BMW Halle

Dabei wechselte er nur zweimal den Besitzer. Hier nochmal Danke an alle Beteiligten! (Entschuldigung an die Umwelt wegen Kohlendioxid. Das war damals noch nicht so in der Presse. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.)

 

Keine Bilder, Unterstützung der Stiftung Lesen

Auch ohne Bilder zu zeigen kann ich von Fortschritten berichten. Bill hat einen (genaugenommen drei)  Vergaser geschickt, der (also einer) inzwischen den Weg in den Renner gefunden hat: Mikuni TM 42 samt Bikeworx-Ansaugbrücke und K&N Luftfilter. Passt alles wie ein Puzzle ins Aprilia-Heck, die Batterie hab ich ein Stück nach hinten versetzt. Und Größer ist kuhler, das Teil ist echt ein Hammer.

Inzwischen ist zum Testen auch der Lasertopf implantiert. Der sieht sehr mies aus, da muss unbedingt noch Arbeit reinfließen (Tussi, der geneigte Leser ist im Bilde). Aber immerhin neben Ansaugen ist auch Ausstoßen klar.

Es fehlt aktuell nur an der Ritzelmutter (Hilfsangebot von Chris aus Philadelphia hab ich schon). Also es geht auch da weiter, kein Grund zum Verzweifeln. Jedenfalls muss dann eben noch die Standardkette dran.
Und die Elektrik an die Batterie und Sprit in den Tank und Öl und Kühlwasser. Dann Luft holen und zünden.

Frage meinerseits gestern an Herrn E.: "Und was mach ich dann?"

Welch Glück, ich hab ja keine Ritzelmutter.

 
RGV-Laserbremsscheibe
600g
 

Neue Technologien

Herr M. hat auch ein RGV-Rad für hinten. Kam aber ohne Bremsscheibe. Eine Suchanzeige im Zweitakt-Forum ergab einen Kontakt und jetzt liegt hier eine gelaserte Edelstahlscheibe. Sieht echt gut aus, hat aber keinerlei Nummern. Also kommt die in den Renner, der braucht nur Startnummern. Und leichter als die originale Scheibe ist die auch noch. Herr M. kriegt dann die originale Scheibe. Alle glücklich ...
 
MZ Skorpion mit RS-Federbein
Federbein drin
 

Gedämpfte Erwartungen

... auch geschafft. Herr E. hat nicht verraten, wie er die Feder vorgespannt hat. Dann eben nicht, kann ich hier also keine Aussagen machen.

Das Ding passt grade so, geht nur mit originalen Umlenkhebeln. Platz der Feder zur Schwinge etwa 3mm bei voller Ausfederung. Ausgleichbehälter kommt an den Heckrahmen, Kabelbinder, fertig. Aussagen kann ich keine machen, fährt ja noch nicht. Auf jeden Fall scheint das knallhart, eventuell für mich Hemd zu hart.

Außerdem inzwischen auch alle Ölleitungen neu und angeschlossen (Leitungen vom Hydraulikbetrieb als Meterware > scheinen Gold zu beinhalten, jedenfalls suggeriert der Preis das). Öl, außer im Ventiltrieb, noch nicht drin, hab noch keins.

Weiter gehts mit Kette und Ritzel, sollten morgen hier eintrudeln. Vergaser vielleicht auch (Plan B., Teile von Bill. Nein, keine Flachschieber).
 
MZ, neuer Batteriekasten
Neue Batteriehalterung
 

Energie

Da der Luftfilterkasten ja in der Garage bleibt, muss eine neue Halterung für die Batterie her. Einige Ideen, hier die Lösung: kleiner Kasten, wird überm Stoßdämpfer an den Rahmen geschraubt. Die Batterie wird mit Gummiriemen befestigt, fertig. Müssen nur noch die Löcher gebohrt werden und die Batterie eintrudeln.

Fronthalterung ist nun auch endgülig angeschraubt, wird jetzt vervollständigt mit Drehzahlmesser, Kontrolllampen und dem Regler. Dann ist da auch alles fertig. Bremsschlauch hinten hab ich gestern montiert (während Herr E. unter Palaver die Front montiert hat, danke!) aber noch keine Bremsflüssigkeit drin. Das ist Plan für heute.
 
MuZ mit Motor
Blitzen muss noch geübt werden
 

Heut noch soll die Glocke werden ...

Das tat ja gar nicht weh. Wir haben es uns leicht gemacht, Montageständer unter die Rasten, Umlenkhebel ab, Schwingenbolzen raus. Motor auf Styroporplatten (insgesamt ca. 25 cm hoch), rangeruckt, Schraube unter dem Schwingenbolzen rein, hochklappen und oben eine Schraube durch. Der Rest ist ein Kinderspiel. War leichter als im letzten Jahr, da haben wir uns bissel dämlich angestellt. Weil es viel schneller ging, haben wir weiter gemacht. Krümmer ran und Verkleidungsteile auch. Daran muss ich noch etwas absägen, Krümmer stößt an. Aber kein Ding ...

(weiter beim nächsten Bild)
 
 
MuZ fast fertig
Spiel nicht im Keller mit den Assi-Kindern
 
... noch eins, hier mit mehr Aufklebern
 
Skorpion mit RGV-Rad
Endlich rollt das Hinterrad
 

Den Seinen gibts der Herr im Schlaf ...

... zu denen gehöre ich also schonmal nicht. Jedenfalls nicht in dieser Beziehung. ABER er kann mal abzacken (Wort meines Lektors, danke Walt): Das Hinterrad ist drin. Niedergerungen. Verloren. Widerstand zwecklos. Ich kriege keine grauen Haare, ich habe keine mehr. Das arme Rad, welch Niederlage. Nun dreht es sich. Und passt. Und ist orange und leicht und geil, yeah. Loserwheel (neudeutsch, für die Marketing-Idioten).

Danke an Herrn K.. Anständige Metaller machen, was man misst. Und wenn ich Mist messe, wird es eben nichts. Das also wieder mal auf meine Kappe, die Metallurgen können nichts dafür. Egal, erledigt.

Vorhin war Herr E. da (Bier, Prost, klar). Morgen kommt der Motor rein. Dann steht der nicht mehr im Weg. Hoffentlich hängt niemand Wäsche auf, wir wollen den Trockenraum zur Werkstatt ernennen. Klappt das nicht, gibt es hier morgen Wäschefotos.

Außerdem: Gabelbrücke (oben) schwarz lackiert, Telefixstummel montiert, Lüfterkabel verlegt und Lüfter probegelaufen (haut hin).

Wo kann das Ding denn Probe-Gefahren werden? Mhm??? Hier vorm Haus nicht, da schmeißen die Blumentöpfe hinter mir her und rufen die Staatsmacht. War ich vorhin mal schnell beim Fahrzeugservice Kutscher (meine Werkstatt fürs Auto, hier um die Ecke. Da gibt es auch Bier und ordentliche Arbeit. Nicht wie bei ATU). Frage: Kann ich kommen zum Testen. Antwort: Ja, klar. Warum fragste so ne blöde Frage? Warum sitzen solche Leute nicht in Berlin?

Hinterrad ist drin! Aber das hatte ich wohl schon eingangs erwähnt.

Und ein Stasi-Film, finanziert mit bayrischem Geld, hat den Oscar.

Venceremos
 
MuZ ohne Motor
Let me see you stripped
 

Wir bauen auf und reißen nieder ...

Nun wieder in die andere Richtung. Verkleidung ist demontiert, kommende Woche kann also der Motor aus der blauen Kiste. Natürlich soll der in den Rahmen, klar.

Es fehlen immer noch Kabel zum Lüftermotor, aber das wird schon.

Vorderrad sitzt, Schutzblech vorn ist lackiert und montiert. Buchsen für hinten sind inzwischen passend da, morgen fräse ich das Langloch in der Schwinge für die 20mm Achse auf. Dann kann das Hinterrad endlich rein. Im Anschluss: Bremse hinten, Kette und Batterie. Eventuell noch Anpassungsarbeiten an der Verkleidung, je nach dem, ob der Krümmer passt.  Geht voran ...
 
RGV-Vorderrad drin
Big wheels keep on turning
 

Orangenscheibe

Heute kamen zwei Päckchen, eins von Bill mit Buchsen und eins mit der neuen Vorderachse. Alles verbaut, hier und da noch mal gefeilt und alles sitzt. Außer dem GS-Schutzblech. Sitzt eigentlich auch, aber geht nicht mit einem 120er Vorderreifen. Muss ich noch ein wenig herumsägen. Außerdem muss es ja auch noch schwarz werden. Dann ist vorn aber in der Tat alles fertig.

Man beachte auch den bereits angebrachten Aufkleber ...
 
Beide Räder theoretisch drin
Andere Perspektive geht nicht, Keller zu schmal
 

Farbenlehre

Das beißt sich doch! Nein, nicht das Schwarz mit den Rädern. Aber die Fußrasten mit den Rädern (hier der eigentliche Informationsgehalt des Beitrages: Vorderrad geht auch, mit GS-Scheibe passts. Buchsen macht Bill (DANKE, hatte auch die zündende Idee) und dazu die hohle Achse einer Yamaha). Was tun? Absichtlich drauf setzen, Mut zur Farbe? Oder lieber silberne Rasten montieren?

Ach, egal. Zündkabel ist auch rot, also Arschlecken, beißt sichs eben.
 
Verkleidungshalterung
Festgemacht
 

Das hält

Wie hastn das gemacht?

Na ohne Überrollbügel. Mit Hilfe (Orga) des Herrn E. Man braucht ne M8x120 und Alurohr und Schrumpfschlauch und M6xweißnicht und Aluflachmaterial mit Löchern von Angelo und eine Mttr (und Vokale, haha).

Dann macht man alles zusammen und die Verkleidung hält.

Heute Bierselig, Prost Sportsfreunde!
 
Bremsscheibe RGV
Fettleibige Bremsscheiben
 

Heiße Luft

RGV-Vorderrad hab ich heiß gemacht. Die Bremsscheiben müssen ja ab, die Schrauben hat jemand sehr gut verklebt.  Die wiegen mit Schrauben 3150 Gramm! Irre. Da wird nun gespart, kommt ja nur noch eine Scheibe dran, die aus der GS (310 mm). Hab ich nicht gewogen, liegt im Keller.

Die RGV-Felge wiegt mit Lagern und Metzeler MEZ1, 120/70 6825g. Davon gehen sicher schon ca. 3kg auf den Reifen. Das mal so als Info.
 
Orange hat Vitamine
Kabelsalat
 

Breitreifen

... habe heute mal das RGV-Hinterrad eingesetzt, wollte mal sehen, wie die Farben wirken (TUSSI-deluxe). Sehr gut, auch das Mädchen Herr E. war verzückt. Und vorn sind die Prilblumen dran, das ist auch eine Schau.

Aber es wurde auch ernsthaft gewerkelt: Motor ist einbaubereit. Außerdem gibt es einen Platz (im Geiste) für die Batterie. Kommt auf die Schwinge, hinter den Dämpfer. Aber erstmal muss sie hier sein, also morgen bestellen. Dann Kabel fertig machen, Heckinnenverkleidung basteln. Und zum Schluss wie immer: dann die Vergaser.

Und weils so schön war: Wir sind HANDBALL
 
Schwarzer Keiler
Rote Raste, Tussi deluxe
 

Kleines Schwarzes

Heute hab ich die Lackteile abgeholt, wie immer saubere Arbeit bei Röhling! Alle unnötigen Löcher verschlossen, Rillen, die den Lampenausschnitt zeigten, eingeebnet, kleinere Schäden repariert. Was hat der Trottel (ich selber, der Verf.) vergessen? Das vordere Schutzblech. Nicht weiter schlimm, muss eh noch abgeschnitten werden und dann kriegts eben eins mit der Spraydose über.

Gestern habe ich Aufkleber bestellt, wenn die gut werden, woran ich nicht zweifle, werden weitere Dekoteile da angefertigt (www.aufkleberwerkstatt.de).

Man sieht es auf dem Bild nicht, aber die Elektriksache hat ebenfalls begonnen. Wie beschrieben: Regler in die Front, wird mit Kühlluft versorgt. Startrelais, -solenoid und CDI auf den Öltank, da sind sie inzwischen auch. Kabelei muss teilweise neu, bin faul und werde wohl doch auf dem vorhandenen Kabelbaum aufbauen. Aber den hübsch ich noch auf, sonst gibts Ärger mit Herrn E., der ja ein ebensolcher ist: Ein E.("Ich soll helfen? Du weisst, Elektrikerschweiß ist kostbar!").
 
MIFA Klapprad
Fitness-Studio
 

Kleines Blaues

Sperrmüllfund. Herzlich willkommen in meinem Keller.

Sowas war mein zweites Fahhrad als Kind. Davon gab es reichlich Ausbaustufen, womit das Thema frühkindliche Prägung geklärt wäre. Die Reihenfolge weiß ich nicht mehr, aber was da alles dran war:

erst babykacke-braun, später dunkelblau, Gabel aus einem 28 Sportrad (Chopperlinie), Schutzbleche natürlich abgeschnitten und poliert, Favorit-Schaltung mit drei Gängen und Freilauf (Hinterrad wurde extra angefertigt), Felgenbremsen vorn und hinten, Eigenbau Bananensattel mit Edelstahlrohr-Lehne und hinteren, klappbaren Rasten für nen Sozius, Eigenbau "Ape-Hanger" Lenker, knallgelbe Riffelnoppengriffe und Speichenreflektoren aus Berlin/West ... (Dank an meinen Vater, der diese Umbauten möglich machte!)

Dieses Teil war mein ein und alles, es lehrte mich den süßen Geschmack der freien Ortswahl: da will ich hin, also muss ich reintreten. Auch schon 25 Jahre her ...

Das hier jedenfalls soll zum Strecken-Abfahren benutzt werden und zum Getränke holen und zum Reifendienst fahren und so.
 
Nebenbaustelle Anhänger
Vorbild
 

Unternehmen Transport

Nebenbaustelle: Es muss auch ein Anhänger her. Soll ein kleiner sein, der hochkant in die Garage kann. HP300 oder ähnlich. Sowas steht abholbereit an der Küste, kurz vor Rügen. Dahin sinds aber knapp 450 km ... Wird sich sicher was finden.

Seitenwände ab, auf die Platte ein Aluminium-U-Profil. An den Ecken Ösen für die Zurrgurte. Wenn ich finde, noch eine Metallkiste angeschraubt, für Teile und Benzinkanister. Alles nur Ideen, muss aber unbedingt gehandelt werden ...
 
Nachwuchsfahrer
Gewichtsoptimierter Jockey, Stummel werden noch angepasst
 

Frischluft - luftige Frische

Kyrill (für später: eine Sturmfront 01.07, die so stark war, dass erstmals die Bahn das Fahren sein lassen hat), habe ich es zu verdanken, dass ich heute diese Bilderchen machen kann (und den Herren L. (Foto) und M., ich hab keine Digiknips). Ich konnte nicht dienstreisen, also was tun mit der ganzen Freizeit: Bauen.

Rohbau und alle Halterungen (nix Blech, Alurohr, Blech sah russisch aus) fertig, raus an die Luft damit. Nicht ausschließlich für Bilder, sondern um mal aus Abstand schauen zu können, ob alles grade sitzt. Es passt, minimale Justierungen noch. Also können die Teile zum Lackieren (Lackiererei Röhling, klar). Vorher muss noch ein kleiner Ausschnitt in die Front, da kommt der Regler hin und wird durch den Ausschnitt belüftet. Die Löcher spachtel ich noch selber zu, schleifen aber nicht ...
 
Renner auf Rasen
Grasbahn-Renner
 
... dann weiter mit Neubau eines Kabelbaums, kleinere Schweißarbeiten an der Verkleidungshalterung (da soll auch die Batterie hin, also Halterungen bauen). Außerdem muss der Ventildeckel immernoch abgedichtet werden. Wenn das erledigt ist, kommt der Motor auf den Tisch und es starten die Versuche mit der Vergaserbastelei. Darüber sag ich noch nichts, wenn es in die Hose geht, wird darüber auch Stillschweigen bewahrt. Wenn es klappt, ganz großen Kino, klar.
 
Renner Bremsseite
Heckinnenverkleidung muss noch
 
Gestern hatte ich noch eine zündende Idee für die Rastenanlage. Die Gimbelrasten sind zwar schön, aber so massiv gebaut, dass sie schon wieder schwer werden. Bissl fettleibig sozusagen. Das wird geändert: Grundhalterung bleibt, Rastenkörper werden da direkt rangeschraubt. Es wird verschiedene Löcher geben, also kann man die Position ändern. Der Bremshebel (Aprilia RS modifiziert) bekommt einen eigenen Lager- und Befestigungspunkt. Dazu müssen zwei Buchsen gedreht werden. Man sieht auf den Bildern etwa, wie es werden soll.
 
Anprobe der Verkleidungsteile
Ökomobil
 

Anprobe

So, Löcher für die Fronthalterung gebohrt und dann die Verkleidung angepasst. Muss noch gebastelt werden, die Verkleidung steht etwas anders als an den originalen Haltepunkten. Aber das wird schon. Als nächstes werden die Haltebleche direkt für die MLB-Front angefertigt (Flacheisen anpassen: sägen, biegen, bohren).

Habe auch mal geschaut, wo die Elektrik so hin kann: Regler und Batterie kommen in die Front, CDI und Startrelais auf den Öltank. Kabelbaum muss angepasst werden. Tank wird mit dem "Schnellverschluss" (Gummizug) befestigt.

Also wieder einiges überlegt, es müssen weitere Taten folgen. Und ich brauch unbedingt die Buchsen für die Räder ...
 
Heck Seite
77
 

Rad ran

Januar

Hab mal ein Hinterrad eingesetzt, war ja neugierig, wie kurz das Heck nun ist. Mir gefällts super. Also müssen nun die Buchsen für das RGV-Rad her, dann hintere Bremse usw. Als nächstes werd ich mal den Kabelbaum einsetzen und die Elektrikteile montieren.

Dann muss der Ventildeckel am Motor (nochmal danke an Mirko_H und Bill) neu gedichtet werden.
 
Pamperspaket
Windeln für 25kg Haufen
 

Weihnachtspost

Die Halterung vom Kühler, das schwarze Rohr, was den Motor vorn trägt, der Hilfsrahmen; wie auch immer, das Teil ist weg. Irgendwo verschwunden, vielleicht hatte ich es auch gar nicht. Verzinkungsfachmann S. hat eins in der Halle gehabt und freundlicherweise gesendet. Nebenstehendes bild zeigt das Paket, ein Verpackungskünstler.

Da ich noch kein Kind hab, frage ich mich: Was heisst "Junior 11-25kg"? Halten die Windeln so große Eier aus? Dürfen die Kinder selber nicht mehr wiegen? Darf das Paket nicht mit mehr belastet werden? Ist Junior gar eine Anspielung auf die Skorpion?

Sachdienliche Hinweise an die bekannte Mailadresse :-)


 
Drehzahlmesser
Finde alle Fehler
 

Rolex

Natürlich nicht. Dieses Ding ist Lichtjahre von Rolex entfernt, selbst von einem Plagiat. Aber es ist eben ein originales Teil, noch dazu hab ich so einen schicken Carbon-Frommser drum, deshalb muss es verbaut werden. Ich weiß noch gar nicht, ab am Minikabelbaum dafür Anschlüsse vorgesehen sind. Mal sehen. Hier auch zu sehen: Bremspumpe von Aprilia RS 125, Schalter Start/Aus von irgeneiner Ducati, Gasarmatur von einer Yamaha XT (leider ebenfalls mit ellenlangem Weg). Lenkerstummel sind original, danke an die Küste.
 
Übergang Tank Sitzpolster
SENSATION - GEHEIME BILDER AUS DEM KELLER
 

Halbe Sachen

Es ist Agenten -die wegen des aktuellen Umgangs mit ebendiesen (Polon*#~) nicht näher bezeichnet werden- gelungen, Aufnahmen des Baustandes aus dem Keller zu schmuggeln und zu Veröffentlichen. SKANDAL! Zugegeben, man sieht nur was Halbes und das noch in mieser Qualität. Egal, heute wollen alle von allem Bilder, bessere gibts nicht.

Man erkennt, man möge sich bemühen, dass das Heckteil ganz gut an den Tank passt. Sehr gut.
 
FZR Dämpfer

 

Schrauben drehen statt Stolle verdauen

3. Advent

Es ist ein Bauchansatz zu sehen, den Schreiberling stört dies mächtig. Deshalb keine Stolle sondern Bewegung.

Federbein (FZR 600 Typ 3HE) gereinigt, ebenso die dazugehörige Umlenkung. Die ist exakt gleich dem Skorpion-Teil. Schwinge war schon sauber. Hier zeigt sich aber die Faulheit. Eigentlich müsste man (hier: ich selber) die entpulverisieren und neu lackieren. Geht aber im Moment nicht, draußen zu kalt, im Keller nicht möglich. Ein olfaktorisches Problem. Egal. Nu isse ja sowieso dran.

Das FZR-Bein kommt wieder raus, wenn der Sachs-Dämpfer umgemodelt ist. Da kommt dann nur die FZR-Feder rein. Aber zum Schieben gehts so erstmal. Weiterhin wurde der Heckrahmen weitergemacht: Bohrlöcher anzeichnen, körnen, bohren. Nee, Stop. Keine Bohrer da. Die liegen in der Garage. Da lade ich extra den Akkuschrauber auf und dann keine Bohrer da. Also nächste Woche an dieser Stelle weiter.
 
Gabel Rahmen Heck
Schlechtes Foto, trotzdem wächst zusammen, was zusammen gehört
 

Sitzt, passt, wackelt nicht

Dezember

Holla, heute Fleißheinz: Keller aufgeräumt, Sachen zum Sperrmüll gefahren, Rahmen in den Keller getragen und mit der Gabel bekannt gemacht. Vorher beschwippste Lenkkopflager rein, denen ging es neben dem Grasovka im Eisfach gut. Nun sindse auf Entzug.

Gabel gleich hinterher, anschließend den Heckrahmen ran. Sieht gut aus, Donnerstag werden die fehlenden Löcher gebohrt und dann wir der angeschraubt. Es werden folgen: Öltank, Federbein (erstmal originales, damit ich rollen kann, Schwinge. Räder ...
 
MLB Verkleidung
Gepinselt, nicht lackiert
 

Wozu Fernsehen gut ist

Es begab sich in der Vorweihnachtszeit, da brachte die liebe Christel (von der Post) ein gar riesiges Paket. Allem Augenschein nach ein Fernsehgerät unendlichen Ausmaßes, dies jedenfalls suggeriert der Karton. Aber der Schreiberling findet Fernsehen und die darin auftretenden Hackfressen Sche*~#. Gewissen- und niveaulose Medienschlampen und -schlamperiche. Bis auf wenige Ausnahmen. Das gehört hier aber nicht her.

Der riesige Karton barg eine Seitenverkleidung für die Straßenskorpion. Die wurde, ganz offensichtlich sehr professionell, bei MLB-Motorsport nachgebaut und dort feilgeboten. Da haben der Herr R. und ich zugeschlagen. Service und Ware dieser "anständigen deutschen Firma" sind ein Lob wert, deshalb geschieht dies hier: EIN LOB.

Das Teil (einteilig, im Gegensatz zum Original) ist minimal anders geformt. Dabei sehr leicht und aus GFK. Man kann fast Zeitung durch lesen, die Sonne jedenfalls scheint durch.

Fehlt noch die passende Halterung und natürlich Lack. Aber das erst nach Weihnachten, wenn der Braten verdaut ist. Und dieser riesige Karton entsorgt ...

In diesem Sinne: Schönen zweiten Advent.
 
lackierter Rahmen
Keine Zeit!
 

Alles Grau

Nikolaus

Der hat mir den lackierten und geschweißten Rahmen gebracht. Wiedermal ist ein großes DANKE an den Herrn E. fällig.

Der Rahmen ist jetzt dunkelgrau, ohne metallic. Vorteil: Schäden sind einfach auszubessern. Die ganze Schweißerei ist nicht spurlos an ihm vorüber gegangen, allerdings sieht man sowas bekanntlich nur, wenns grad neu ist.

Wie gehts nu weiter? Tja, erstmal, der Untertitel sagt es ja, keine ZEIT. Der erste Teil vom Zusammenbau soll im Keller stattfinden, da ists warm. Dazu muss aber erst der Keller aufgeräumt werden. Dann kommt die Gabel rein, Schwinge samt Federung und Räder. Fußrasten und Bremse hinten, Heckrahmen samt Öltank.

War ja wieder leicht zu schreiben ...
 
RS Heck rückt näher
Kleines Schwarzes
 

Anschluss gefunden

Immer noch November, einer mehr als gestern

So, passt fasst. Muss ich noch minimal schlichtend mit der Flex ran, aber keinen Bock mehr. Morgen. Dafür hab ich aber noch die Verkleidung unterm Fahrersitzpolster gekürzt, die steht also nicht mehr am Rahmen über. Die Lücke am Tank ist also als verschlossen zu betrachten. Sehr schön. Bleibt nur noch die Angst des Bastlers vorm zu kurzen Heck!? Immerhin rückt ja auch die hintere Kante mit Richtung Tank. Das werde ich erst sehen, wenn die Schwinge dran ist. Das Rücklicht ist inzwischen auch ab [bleischwer :-)]



EDIT, 22.11. Passt gar nichts! Fehler! Soll hier nicht verschwiegen werden. Ich hatte den Heckrahmen nur mit zwei Schrauben angeheftet. Dann passt alles, keine Kunst. Aber nicht, wenn man mal alle Schrauben festmacht. Ergebnis: An den Hauptrahmen werden unten andere Haltelaschen angeschweißt. Dahinein kommen dann passende Löcher für den Heckrahmen und schon gehts. Messen müsste man können. Damit ist der Rahmen fertig, geht morgen zum Schweißen/Lackieren. Wenn der fertig ist, kann genüsslich Teil für Teil angeschraubt werden. Langsam kehrt Ruhe ein.

Heute kam die Frontverkleidung von der Küste per Post (war tatsächlich Fisch im Paket). Danke!
 
MZ in Teilen
Be part of the team
 

... und so sieht es im Moment aus

11/06

Rahmen zurück vom Strahlen. Da müssen mal ein paar Teile anprobiert werden, hier: der Heckrahmen der Aprilia. Bekanntlich passt der Übergang zum Tank nicht, es klafft eine Lücke. Also flugs zur Flex gegriffen, vorher noch messen. Es werden fürs Erste nochmal 85 mm entfernt, damit rückt der Sitz natürlich an den Tank. (Es ist schon besser, aber hier müssen event. nochmal 20 mm ab). Mangels ordentlicher Bohrer (falls jemand hat, gern per Post an mich) konnte ich nicht richtig probieren. Auf dem Bild ist der Rahmen nur mit Kabelbindern fixiert, zum richten Messen ist das nichts. Aber der Weg ist der Richtige, die Lücke verschwindet so auf jeden Fall.

Auf dem Bild sind einige andere Teilnehmer zu sehen: Im Vordergrund der Vordersitz, darüber die revisionierte Gabel samt Brembo, originaler Sportstummel und kleinem Starter-/Killschalter (vermutl. Ducati). Schutzblech ist von der Suzuki GS, wird noch einer Stichsägen-Behandlung unterzogen und lackiert. Daneben das GS-Vorderrad, schon in schwarz. Unterm Tank, auf dem Kopf stehend zu lesen: LASER. Hier noch stützende Aufgaben wird das Teil wohl der Dämpfer der Wahl werden.

Fehlt doch gar nicht mehr so viel ...
 
Künftige Rennskorpion
Etwa so soll es Anfang '07 aussehen (Fotomontage)
 

Kein TÜV, keine Probleme

Es stehen alle Teile in der Garage rum, man muss sie zusammensetzen und an einigen Stellen durch Passenderes ersetzen. Es kommt auf den Spaß an, es muss nicht mit den letzten finanziellen Mitteln höchste Performance rausgeholt werden. Da ist genug Potential bei mir selbst. Haupteinsatzort ist sicher eine Kartbahn in meiner Nähe.

Wichtig: Leichte Räder (GS vorn, RGV hinten), Brembo vorn und möglichst leicht. Renneroptik samt Seitenverkleidung.

Bilder werden hier kommen, wenn welche gemacht sind, im Moment steht alles in Teilen rum, der Rahmen ist beim Sandstrahlen und muss lackiert werden. Dort werden Halterungen für das (noch zu kürzende, dann ist die Lücke unterm Tank weg) Aprilia-Heck angeschweißt. Das Heck spart geschätzte 6-8 kg. Links das gebastelte Bild zeigt, wie es mal aussehen soll.

Ich glaube, inzwischen sind alle Teile vorhanden, sieht man von Kleinigkeiten ab (Distanzen für die Räder, Anpassung des Sachs-Federbeins). Motor steht noch bei Bill, das wird nochmal ein wenig Aufwand, den hierher zu bekommen.